Hecht Gartenfräse – Motorhacken für Sparfüchse

Hecht ist ein Hersteller, der allerlei Gartengeräte herstellt – von Hochentastern bis Heckenscheren ist alles dabei – und eben auch die Hecht Gartenfräse. Im Angebot sind dabei, wie könnte es anders sein – Benzin Gartenfräsen und Elektro Motorhacken. Ähnlich wie bei Herstellern wie Mantis oder Einhell sind dabei die elektrischen Geräte günstiger und eher für kleine Gärten, die motorisierten Modelle hingegen für den Fall, dass mehr zu tun ist. Qualitativ vergleichen würde ich die Marke Hecht mit der Marke Einhell.

Die besten Hecht Gartenfräsen werden dem Test unterzogen.

Erfahrungen & Test zur Hecht Gartenfräse

Gartenfräsen von Hecht gibt es gar nicht so viele – der Markt wird nicht überschwemmt und das Angebot ist schön übersichtlich. Selbst testen konnte ich bisher keines der Geräte. Eine Übersicht der Geräte, mit den Kunden bisher am zufriedensten waren und die meiner Einschätzung nach auch die besten Motorhacken von Hecht sind, habe ich hier zusammengestellt. Wer eine Gartenfräse sucht, um nur leichten Boden aufzulockern wird hier fündig – ebenso wie der, der einen großen Garten hat und auch mal mit dichteren Böden kämpft. In diesem Hecht Gartenfräsen Test berücksichtige ich die Kundenwertungen aus dem Internet und mein eigenes Fachwissen in der Einschätzung von Bodenfräsen, damit Sie ein Gerät finden, dass Ihnen die Gartenarbeit optimal erleichtert.

Meine Empfehlung: Hecht Motorhacke 746 mit 5,1 PS Benzinmotor

Beim Hecht 746 ist das Preis-Leistungsverhältnis beinahe unschlagbar. Man erhält hier ein stabiles, 5,1 PS-starkes Kraftpaket mit dem sich auch der größte Garten im Handumdrehen umgraben lässt – 200-300 Quadratmeter schafft man hiermit problemlos in wenigen Stunden. Das liegt zum einen entsprechend am Motor, zum anderen an der beeindruckenden Arbeitsbreite: 60cm sind maximal möglich, doch auch auf 36cm Breite lässt sich die Motorhacke von Hecht einstellen. Die Hackmesser haben einen Durchmesser von 26cm, so tief in etwa lässt sich also graben. Egal ob Sie den Boden auflockern und die Saat vorbereiten möchten, oder aber Humusdünger, Torf oder Häckselgut einarbeiten möchten – hiermit ist alles möglich.

  • Die Hecht Motorhacke wiegt 36kg – sehr robustes Gerät, das fast von selbst läuft
  • Auch für Riesengärten: Die Arbeitsbreite von 60cm ermöglicht blitzschnelle Arbeit
  • Mit dem 5,1 PS starken Hecht OHV Motor sind auch harte Böden kein Hindernis

Sparmodell: Elektro-Motorhacke von Hecht 741

Ihr Garten, bzw. Ihre Anbaufläche ist recht klein? Dennoch wollen Sie sich die Arbeit erleichtern, ohne viel Geld auszugeben? Dann sind Sie mit diesem Modell gut beraten. Für weniger als 120€ erhalten Sie hier eine elektrische Bodenhacke, die es mit leichten Böden problemlos aufnimmt. Ein ähnlich günstiges Modell gibt es übrigens auch von dieser Marke: Einhell Motorhacken. Natürlich ist dann diese günstige Bodenfräse von Hecht auch nicht mit TOP-Modellen wie der Honda Gartenfräse vergleichbar – aber das ist sicher jedem klar. Bis zu 22cm tief graben sich die Hackmesser über eine Breite von 40cm in Ihren Boden.

  • Elektromotor mit einer Aufnahmeleistung von 1400 Watt
  • 24 stabile Hackmesser graben sich 22cm tief in Ihren leichten Boden
  • Zum Auflockern, zur Saatvorbereitung oder zur Einarbeitung von Torf, Dünger etc. geeignet

Deluxe: Hecht 750 mit 6,5 PS & Vor- und Rückwärtsgang

Die Hecht 750  Motorhacke schneidet meiner Einschätzung nach am besten ab, auch wenn ich bisher keinen persönlichen Test durchgeführt habe – sie ist für ähnlich große Flächen geeignet, wie die oben aufgeführte Benzinhacke von Hecht. Der entscheidende Unterschied: Die 750er arbeitet mit einem 6,5 PS starken Motor und fährt von allein. Hier muss nicht mühselig geschoben werden – Die Fräse ist mit einem Radantrieb ausgestattet, hat also einen Vorwärts- und Rückwärtsgang. Einfach den Hebel drücken und die 68kg schwere Maschine gräbt sich ganz von selbst durch Ihre Fläche. Auf einer Breite von 50cm lassen sich die Hackmesser in der Tiefe variabel zwischen 7,5cm bis 35cm variabel einstellen.

  • Hecht OHV-Motor mit 6,5 PS und 196ccm Hubraum gräbt Ihren Garten im Nu um
  • Durch den Radantrieb ist das Arbeiten leichter denn je: Vorwärts- und Rückwärtsgang machen mühseliges Manövrieren unnötig
  • Große Flächen von 250-300 Quadratmetern können innerhalb einer Stunde komplett aufgelockert werden

Gartenfräse von Hecht kaufen – gebraucht? Neu? Wo?

Ich kann empfehlen, die Hecht Bodenfräse online zu kaufen. Ich vermute, dass Sie die entsprechenden Modelle im lokalen Handel sowieso nicht finden – das Angebot an Gartenfräsen ist dort sehr begrenzt, da sie viel zu viel Platz wegnehmen, als dass man von jeder Marke ein paar Modelle ausstellen könnte. Abgesehen davon sind die Preise online in der Regel niedriger. Falls Sie das Gerät gebraucht kaufen möchten, klicken Sie auf den blauen Button – dort gibt es auch benutze Modelle. Lesen Sie vorher aber unbedingt meinen Ratgeber: Gartenfräse gebraucht kaufen – sonst erwartet Sie möglicherweise eine böse Überraschung. Ansonsten: Möchten Sie ein günstige neue Hecht Gartenfräse kaufen, schauen Sie mal hier rein:

Gibt es Ersatzteile?

Die wesentlichen Verschleißteile werden online als Ersatzteile zum Kauf angeboten. Die Auswahl ist dort aber nicht so reichhaltig, wie zum Beispiel bei der Wolf Motorhacke. Die üblichen Bedarfe werden jedoch vom Hersteller abgedeckt. Im besten Falle brauchen Sie sowieso gar keine Ersatzteile, auch nicht nach vielen Jahren der Benutzung.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.